Umfrage zu Fahrrad-Unfällen - JETZT! Mitmachen!

Hier eine Einladung, an einer Pedelec- und Fahrradunfallerhebung teilzunehmen. In der wissenschaftlichen Studie untersucht die Medizinische Hochschule Hannover Unfälle (inkl. Alleinunfälle) und Beinaheunfälle von Pedelecs und Fahrrädern insbesondere in Bezug auf die Ereignishäufigkeit, den detaillierten Hergang sowie die Unfallschwere und die damit verbundenen gesundheitsökonomischen Konsequenzen. Die detaillierte außerpolizeiliche Beleuchtung der Unfälle kann dazu beitragen, präventive Maßnahmen in Form von Handlungsempfehlungen abzuleiten und damit die Verkehrssicherheit und das Sicherheitsempfinden von Radfahrern im Straßenverkehr zu verbessern.

Prospektiv, aktiv unterstütze Erfassung und Evaluation der Pedelec- und Fahrradunfälle (inklusive Alleinunfälle und Beinaheunfälle). Ziel der Studie ist es, 3.000 Teilnehmer*innen u.a. aus der Studie „Pedelecs und Gesundheit“ (über Deutschland verteilt) vergleichend über zwei Jahre hinsichtlich der Unfälle (inklusive Alleinunfälle) und Beinaheunfälle detailliert zu untersuchen. Gezielt soll gegen eine „Nichtberichtung“ von Allein- und Beinaheunfällen gewirkt werden, um das Problem der Dunkelziffer proaktiv zu reduzieren. Beide Unfallarten werden in den seltensten Fällen polizeilich gemeldet. Die Daten sollen Aufschluss über die Unfalltypisierung sowie Unfallhergang- und Gegner, Unfallursachen und Verletzungen liefern. Zudem wird das subjektive Sicherheitsempfinden verschiedenster Zielgruppen (Pedelec- und Radfahrer, Alter, Geschlecht, Erfahrungsstand, Fahranfänger etc.) im Straßenverkehr mit abgefragt, um zielgerichtete Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur zu schaffen. Durch die aktuell geplante Weiterverfolgung des Probandenkollektivs liegen auch Daten zur Unfallgeschichte der Teilnehmer vor. Die Betrachtung des Probandenkollektivs ermöglicht eine Langzeitbetrachtung von bereits verunfallten Radfahrern (Unfallmeldungen seit 02/2017).

Deutschlandweit sollen 3000 Probanden ab 18 Jahren eingeschlossen werden, die in Besitz eines Pedelecs und/oder Fahrrades sind.
Laufzeit: 01.01.2020 – 31.12.2022 (noch werden einige Probanden gesucht!!)

Hier gelangen Sie zur Onlinebefragung (Dauer ca. 15 min.): https://webext.mh-hannover.de/soscisurvey/PuFue_Eingangsbefragung/

Mehr Informationen: https://www.mhh.de/fileadmin/mhh/sportmedizin/downloads/Fahrradunfall_Studie_Karte_19x19cm_Ansicht.pdf
und hier: https://www.mhh.de/sportmedizin/pedelec-und-fahrradunfallerhebung
http://www.ebike-gesundheit.de/teilnehmer-gesucht-prospektive-studie-zu-unfaellen-und-beinaheunfaellen-von-pedelecs-und-fahrraedern/

44-mal angesehen


Verkehrswende Hessen – JETZT unterschreiben!
Mehr Platz fürs Rad
Besuchen Sie uns auf Facebook
Wunschradwegenetz Rodgau
Fördermitglieder
Herz-Aktion-Aufkleber
Hier beweg’ ich was!
Radroutenplaner Hessen
Bike+Business
AG Nahmobilität Hessen
Tourenangebot
Meldeplattform Radverkehr
Bett+Bike
Stadtradeln

Bleiben Sie in Kontakt